Emi Brener – Under the Skin

Online Schau

28.03.2020 14 Uhr

Diese „Online-Show“ ersetzt die geplante öffentliche Einzelausstellung, die abgesagt wurde, um mitzuhelfen, die Ausbreitung des COVID-19-Virus zu beschränken.

Am 28.März, 14 Uhr, veröffentlicht SomoS einen umfassenden Überblick über Emi Bremer’s Werke, mittels Fotografie, Videointerview und anderen Mitteln.


SomoS präsentiert die Online Schau Under the Skin der multidisziplinären Künstlerin Emi Brener (Uruguay).

Emi Brener ist visuelle Künstlerin und arbeitet in erster Linie mit den Medien des Malens und der Stickerei. Ihr Ziel ist, mit ihren Arbeiten Momente der menschlichen Intimität, Nuance und Erfahrung zu vermitteln. Ihr Leben als in Uruguay geborene und lebende, queere Frau hat ihre Arbeit maßgeblich beeinflusst, wobei sie vor allem durch die dynamische Queer-Community in ihrem Land kreative Unterstützung erfahren durfte.

Mit Inspiration durch “entliehene” Gedanken und Emotionen strebt Brener danach, die Verletzlichkeit der menschlichen Erfahrung durch einen Verbund von geschriebener Sprache und Malerei aufzudecken, und dabei die Art hervorzuheben, mit denen wir unsere Körper dazu nutzen, miteinander zu interagieren. Das Ergebnis sind Bilder, die oftmals Fragmente der menschlichen Erscheinung darstellen, teilweise aus einer verzerrten Nahansicht, und damit den Sinn der Intimität weiter vertiefen, ohne jemals einen ganzen Körper zu zeigen.

Under the Skin ist eine Kombination aus Stickerei und Ölmalerei, die auf Basis tief emotionaler Schriftstücke, darunter Liebesbriefe, Geständnisse, Journale, private Tagebücher und Abschiedsnachrichten, eine Vielzahl menschlicher Emotionen, von romantischen bis zu düsteren, einfängt, und dabei die bittersüße Natur von Verwundbarkeit und queerem Verlangen verdeutlicht und auf der Leinwand aufträgt. Der Text wurde nach dem Aufsticken übermalt, um die Idee, dass die eigenen Gedanken zugleich versteckt und sichtbar sind, knapp unter der Haut, als wären sie Narben, zu verdeutlichen. Die Kunst, über Stickerei zu malen, erzeugt zudem ein Gefühl der Feinsinnigkeit, das die BetrachterInnen einlädt, näher heranzutreten und ihre eigenen, persönlichen Verbindungen zur Arbeit herzustellen.

Under the Skin präsentiert ein intimes Porträt menschlicher Verwundbarkeit, das uns dazu anspornt, sowohl mit unseren Augen als auch unserem Geist genau hinzusehen.

Über Emi Brener

Die Künstlerin studiert aktuell am Instituto Escuela Nacional de Bellas Artes sowie an der Facultad de Información y Comunicación, beide male im Bachelor of Fine Arts an der Universidad de la República in Montevideo in Uruguay. Zudem hat sie ein Undergraduate-Aufenthaltsprogramm an der New York Academy of Art absolviert. Während ihres Studiums hat Brener an einer Reihe von Gruppenausstellungen teilgenommen, und ein Gemälde zum Festival Internacional de Colonia in Uruguay eingereicht.
Mehr Information->